DAS JOURNAL

Warum ich die authentische Hochzeitsreportage bevorzuge

Die authentische Hochzeitsreportage

Es gibt ganz verschiedene Ansätze, eine Hochzeit fotografisch zu begleiten. Seit einiger Zeit habe ich das Bedürfnis, hierzu einen Blogeintrag zu verfassen und zu erläutern, wie ich das Thema sehe.
Die Branche ist im ständigen Umbruch und die Bedeutung von Begriffen verändern sich. So war bislang der Begriff der photojournalistischen Hochzeitsreportage einigermassen klar definiert.  Die allermeisten Kollegen verstanden darunter eine Begleitung, bei der sie sich im Hintergrund halten und so gut wie Nichts inszenieren – Portraits und Gruppenaufnahmen sind davon natürlich ausgenommen. Das Ziel bestand nahezu immer darin, mit Fotografien die Geschichte einer Hochzeit zu erzählen – so wie sie war, also eine authentische Hochzeitsreportage. (mehr …)

Gute Laune und „heavy rain“ bei einer Hochzeitsreportage in der Lenzerheide

Eine Hochzeitsreportage in der Lenzerheide

Das Leben schreibt einfach die spannendsten Geschichten! Da sind zwei Menschen, die beide in Zürich leben. Beide haben eine enge Verbindung in die Lenzerheide und fahren gerne Ski. Was liegt da näher, als beim Weltcup-Rennen in der Lenzerheide zu assistieren. Sie lernen sich bei diesem Event während einer gemeinsamen Sesselfahrt kennen und schwupps ist es um sie geschehen.
Einige Zeit später werde ich engagiert um eine Hochzeitsreportage in der Lenzerheide zu fertigen! (mehr …)

Eine Tagesreportage am Vierwaldstädtersee

Eine (Ganz-)Tagesreportage am Vierwaldstädtersee

Luzerner Hochzeitspaare heiraten oft „vor der Haustüre“. Das macht auch Sinn, denn der Vierwaldstädtersee bietet eine unglaublich tolle Kulisse für ein grandioses Fest!
Das Brautpaar, dass ich an diesem tag begleiten durfte, wählte den sehr beliebten Ort Vitznau für die Feierlichkeiten. (mehr …)

Real Life-Story „Swiss Wedding“

Ich freue mich sehr, dass die Swiss Wedding in der aktuellen Frühlingsausgabe im Rahmen einer Real Life-Story über unsere Charity Hochzeit berichtet!

Bei Klick auf das Bild erscheint der Artikel über die Real Life-Story als pdf.

Real Life-Story Frühjahr 2016

Augenblicke – die Rede

die Rede

 

In der Kategorie “Augenblicke” geht es um Aufnahmen die ich liebe.
Heute: „die Rede“.

Dieses Bild zeigt den Brautvater, wenige Augenblicke nachdem er seine Rede gehalten hat.
Nach den vielen Hochzeiten die ich bisher begleiten durfte, kann ich feststellen, dass der Tag der Hochzeit für den Brautvater etwas sehr spezielles ist.
Es spielt dabei keine Rolle, ob seine Tochter erst seit kurzem „aus dem Haus“ ist oder bereits ein Jahrzehnt oder noch länger. Dieser Tag besiegelt einen neuen Abschnitt dem – meiner Beobachtung zufolge – kein Brautvater entkommen kann. Dieser Tag, wenn die Tochter die Ehe eingeht und mit ihrem ganzen Wesen „JA“ sagt, löst ein Band zwischen Vater und Tochter. Die Beziehung verändert sich – das ist weder gut noch schlecht, es ist und wird einfach anders!
Die allermeisten Brautväter lassen es zu, dass Gäste und alle teilnehmenden Personen dies spüren dürfen. Sie haben das Bedürfnis, in dieser emotionalen Stimmung ihrer Tochter sehr persönliche Dinge zu sagen. Die Rede eines Brautvaters ist etwas ganz wunderbares. Die Worte kommen aus der Tiefe des Herzens und ich liebe diese Energie und freue mich jedesmal aufs neue, wenn ich erneut einer Situation beiwohnen darf, wo der Vater de Braut authentisch ist und alle in diesem Moment an seinem Innenleben teilhaben dürfen.

Den Brautvater auf dem Bild habe ich Sekunden nach seiner Rückkehr an den Tisch fotografiert. Schau ihm in die Augen und du verstehst wovon ich hier geschrieben habe 🙂

Menu