DAS JOURNAL

Archiv der Schlagworte: Freie Zeremonie

Eine Reise in die Fideriser Heuberge

Fotografieren Sie auch nur eine Reportage?

Ich erinnere mich genau an das Telefonat: eine sympathische junge Frau erklärte mir, das sie für ihre Hochzeit in die Fideriser Heuberge fahren würden um dort eine gemütliche freie Zeremonie durchzuführen. Bevor sie mir nähere Details erläutere, möchte sie wissen ob ich auch nur eine Reportage fotografieren würde.

Ich gebe zu, ich musste mich etwas sortieren und mir war noch nicht ganz klar worauf die Frage abzielte. Nach einem kurzen Frage/Antwort Ping Pong war dann alles klar: das Brautpaar mochte keine gestellten Fotos und legte keinen Wert auf inszenierte Paarportraits. Sie wünschten sich einen Fotografen, der die Hochzeitsgesellschaft begleitet und den Tag in einer Bildgeschichte erzählt: keine gestellten Portraits, keine Gruppenbilder. (mehr …)

Gute Laune und „heavy rain“ bei einer Hochzeitsreportage in der Lenzerheide

Eine Hochzeitsreportage in der Lenzerheide

Das Leben schreibt einfach die spannendsten Geschichten! Da sind zwei Menschen, die beide in Zürich leben. Beide haben eine enge Verbindung in die Lenzerheide und fahren gerne Ski. Was liegt da näher, als beim Weltcup-Rennen in der Lenzerheide zu assistieren. Sie lernen sich bei diesem Event während einer gemeinsamen Sesselfahrt kennen und schwupps ist es um sie geschehen.
Einige Zeit später werde ich engagiert um eine Hochzeitsreportage in der Lenzerheide zu fertigen! (mehr …)

Freie Zeremonie in Lufingen

wedding_lufingen_28

Wenn zwei Bündner in Lufingen (ZH) heiraten darf der Steinbock nicht fehlen

Die freie Trauung, die ich Lufingen begleiten durfte, wird mir in mehrerlei Hinsicht lange im Gedächtnis bleiben. Zum Einen hatte ich eine Premiere: das erste mal in 4 Jahren, die ich Hochzeiten fotografisch begleite, hat es vom Morgen bis zum Abend geregnet. Am Vormittag hat es noch genieselt aber ab dem Mittag kam es zu regelrechten Wolkenbrüchen. Als ich die Ankunft beim Apéro fotografierte, dauerte es ca. 30 Sekunden und der Anzug und mein Hemd waren völlig durchnässt. Meine abgedichteten Kameras waren hier tatsächlich mal Gold wert 🙂 (mehr …)

Menu