DAS JOURNAL

Warum ich die authentische Hochzeitsreportage bevorzuge

Die authentische Hochzeitsreportage

Es gibt ganz verschiedene Ansätze, eine Hochzeit fotografisch zu begleiten. Seit einiger Zeit habe ich das Bedürfnis, hierzu einen Blogeintrag zu verfassen und zu erläutern, wie ich das Thema sehe.
Die Branche ist im ständigen Umbruch und die Bedeutung von Begriffen verändern sich. So war bislang der Begriff der photojournalistischen Hochzeitsreportage einigermassen klar definiert.  Die allermeisten Kollegen verstanden darunter eine Begleitung, bei der sie sich im Hintergrund halten und so gut wie Nichts inszenieren – Portraits und Gruppenaufnahmen sind davon natürlich ausgenommen. Das Ziel bestand nahezu immer darin, mit Fotografien die Geschichte einer Hochzeit zu erzählen – so wie sie war, also eine authentische Hochzeitsreportage.

Ich definiere den Begriff bis heute so und halte daran fest. Jetzt leben wir aber in Zeiten, in denen die Konkurrenz wie Pilze aus dem Boden schiesst. Ich beobachte einen Hang dazu, Fotos zu inszenieren.

Die styled Shoots

Sehr verbreitet sind seit geraumer Zeit die sogenannten „styled shoots“. Hier werden mit Models oder gelegentlich auch echten Paaren Hochzeiten oder Teile davon nachgestellt bzw. inszeniert. Sie werden oft auch Inspirationsshootings genannt. Zumeist toben sich Floristen und Papeterie-Anbieter gemeinsam mit Brautmodenherstellern und einem/r Fotografen/in aus.
Sehr beliebt sind Männer mit Bart und Bräute mit Florisitik in den Haaren.

Die assisted Reportage

Nun lese ich öfter neue Wortschöpfungen wie die „assisted Reportage“. Hierbei geht es darum, dem Glück auf die Sprünge zu helfen. Bspw. hat der Fotograf einen Quadratmeter Parkettboden im Auto, um die Brautschuhe und/oder den Brautstrauss entsprechend zu inszenieren. Weiterhin werden Szenen während des Tages nachgestellt und teilweise im kleinen Kreis wiederholt (bspw. die Ringübergabe in der Kirche). Das Ziel besteht darin, den Moment jeweils so perfekt wie möglich darzustellen. Es ist also eine Mischung aus einer Inszenierung und einer realen Reportage.

Emotionen? Genau darum geht es!

Es geht bei Hochzeiten ausschliesslich um eins: um Emotionen. Die Realität ist meiner Ansicht nach ganz wunderbar und sie ist kraftvoll genug, um Menschen in ihren Bann zu ziehen. Ich liebe die authentische Reportage ganz genau deshalb! Ich möchte, dass meine Brautpaare im Kopf frei sind. Sie sollen den Tag so erleben als wäre ich als Fotograf nicht da. Ich bin gebucht um eine Geschichte zu erzählen. Wie kann es bei Menschen Perfektion geben? Ich verpasse sicher einzelne Momente an diesem Tag. Das geht gar nicht anders, denn ich bin auch ein Mensch. Aber am Ende entsteht dennoch eine Geschichte die den Tag so erzählt, wie ich ihn beobachtet habe. Im Optimalfall konnte ich viele kleine Dinge am Wegesrand wahrnehmen, die dem Brautpaar auf Grund der Hektik und des Adrenalins verborgen blieben. Viele dieser Kleinigkeiten kann ich nur auf einer Fotografie festhalten, wenn ich leise bin und mit der Gesellschaft verschmelze.

Wenn die Jahre vergehen

Ich bin der festen Überzeugung, dass nur die „echten“ Momente nach Jahren noch das Herz berühren. Alles was irgendwie aufgesetzt ist, berührt uns nicht mehr, nachdem einige Zeit vergangen ist. Ich glaube das passiert immer dann, wenn es um Inszenierungen geht, die nicht zu uns gehören, sondern die wir vom Verstand wollten.
Brautpaare haben es heutzutage nicht leicht. Sie müssen sich durch eine Vielzahl Blogs und Webseiten kämpfen, sehen sich mit Portfolios und Reportagen konfrontiert und müssen dann auch noch irgendwie erkennen ob es sich um echte Hochzeitsfotografie handelt oder um Inszenierungen. Wie man den richtigen Hochzeitsfotografen findet, darüber haben Kollegen von mir schon mehrfach berichtet. Ich würde mich nur wiederholen.  Ich empfehle im Grunde nur 2 Dinge: Es erleichtert vieles, wenn Paare sich im Vorfeld klar werden was für sie das Richtige ist. Wenn dabei eine Reportage herauskommt, empfehle ich neuerdings nur noch zusätzlich mit dem Fotografen darüber zu sprechen ob es eine „echte“ Reportage ist, oder ob Teile nachgestellt werden.

Nachfolgend zeige ich einige Aufnahmen, die dafür stehen, was ich mir an Fotografien wünsche und was ich unter „authentisch“ verstehe.

Viele Freude beim ansehen!

Die Emotionalität, kurz vor der Trauung…

authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Vater der Braut, der während der Wartezeit gedankenverloren aus dem Fenster sieht…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kurze Blick, während die Standesbeamtin spricht…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Moment nach dem ankleiden, wenn die Braut alleine im Zimmer ist…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kurze Moment, wenn der Brautvater seine Rede gehalten hat und wieder Platz nimmt und seine Augen eine Geschichte erzählen…authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Moment des „first Look“, wenn der Bräutigam von seinen Gefühlen übermannt wird…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wenn die Tochter des Brautpaares in der Kirche Spass hat und der Opa versucht sie dazu zu bekommen ruhig zu sein…authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wenn das Brautpaar auf der Tanzfläche, mitten im Discotrubel in seinem eigenen Universum versinkt…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kurze Blick, der alles sagt, während er ihr den Ring an den Finger steckt…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment wo die Tochter der Braut sich den Brautstrauss schnappt und glücklich ist…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wo das kleine Blumenmädchen quietschend vor Freude das Eis im Garten verputzt…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wo die Braut ihren Schwiegervater in die Arme schliesst und feuchte Augen hat…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wo die besten Freundinnen ausgelassen sind…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wo bei der Braut alle Dämme brechen, weil ihre Familie sie ganz besonders überrascht hat…
authentische Hochzeitsreportage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Moment, wenn der Stolz dem Brautvater ins Gesicht geschrieben steht…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

das Lachen, kurz nach dem Ja-Wort…
authentische Hochzeitsreportage

Menu